Beste Unterhaltung

Kati Salo

Das wurde aber auch Zeit! Seit 15 Jahren schreibt Kati Salo ihre eigenen Songs, aber erst jetzt legt die Sängerin aus dem hohen Norden Finnlands ihr selbst betiteltes Debütalbum vor. Kati Salo stammt aus Haparanda, der Grenzstadt zu Schweden, und als Grenzgängerin erweist sich die Frau mit dem schwarzen Schlapphut auch auf ihrem Erstling: Die Singer-Songwriterin platziert sich selbstbewusst auf der grünen Grenze zwischen Countrypop, Folk, modernem Chanson und angejazzten Tönen. Erweist sich dabei am Piano als ebenso versiert wie an der Gitarre. Unterstützt von einer bestens aufgelegten Begleitband aus Bläsern und Streichern, die sie an ihrem heutigen Wohnort Helsinki um sich versammelt hat. Eigensinnig also, diese Musikerin, die sich partout nicht auf eine Stilrichtung festlegen lassen will. Das haben wesensverwandte Künstlerinnen zuvor auch schon getan: Spontan kommen Joni Mitchell und Tori Amos in den Sinn. Die finnische Presse zeigte sich von Kati Salos Debüt jedenfalls beeindruckt: Das Webzine „Desibeli“ vergab gleich die Höchstnote von fünf Punkten und empfahl die Scheibe nachdrücklich als effektives Mittel gegen Herbstdepressionen!
Anspruchsvolle Töne also von der Frau aus Lappland? Ja! Aber die Stimmungslage auf diesen zehn feinen Tracks ist entspannt und erwachsen. Kati Salo muss hier nicht effekthaschend losgaloppieren, um nachhaltig Eindruck zu hinterlassen. Setzt im Albumhöhepunkt „The Wolves“ auf feine Zwischentöne und bewegt sich hier gekonnt zwischen schauriger Ballade, angedüstertem Popsong und eleganten Kammerjazz. Um kurz darauf im countryesken „Streets Sound Different Now“ auf ihrem treuem Gaul durch die Prärie zu traben und dabei eine Andeutung von Soul aufblitzen zu lassen. Die Chantuese kann aber auch mädchenhaft verträumt sein. Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Salo mit ihrem nächsten Album nicht wieder 15 Jahre Zeit lässt!

Discografie

Kati Salo
  • Titel: Kati Salo
  • Jahr: 2014
  • Katalognummer: BU053 / BU053LPBedrock

Im Shop kaufen


Termine